23. Juni 2015 BAG Gesundheit und Soziales

Solidarität mit den Beschäftigten der Charité

1. Wir sind mit den Beschäftigten der Charite solidarisch.

 

In einer von der Gewerkschaft ver.di durchgeführten Urabstimmung haben sich 96 % der Beschäftigten für einen unbefristeten Streik ausgesprochen. Erstmals fordern Beschäftigte mittels Streik für den Bereich der Pflege im Krankenhaus verbesserte und verbindliche Größen bei der Personalbemessung tariflich festzuschreiben.

Hier wird also nicht primär um mehr Gehalt für den einzelnen – sondern um verbesserte Arbeitsbedingungen für die Pflegerinnen und Pfleger und damit auch für eine bessere Versorgung der  Patientinnen und Patienten gestreikt – also um mehr Geld für alle.

 

2.    Wir unterstützen die Aktionen  der Beschäftigten im Bereich der Krankenhäuser und beteiligen uns am bundesweiten Aktionstag am 24.06.2015 zur Durchsetzung  verbindlicher, gesetzlicher Regelungen bei einer differenzierten Personalbemessung.

Nach den Untersuchungen von ver.di fehlen an den Krankenhäusern insgesamt 162.000 Kolleg/innen. Das geht zu  Lasten der Betreffenden, das geht aber auch zu Lasten der Patientient/innen.

Am 24.06.2015 um 13 Uhr heißt es deshalb bundesweit; jetzt schlägt es 13!!!

Liebe Genossinnen, liebe Genossen, da sollte DIE LINKE nicht fehlen!